Abo & Angebote
Kontext-Navigation überspringen [AK+1]

Belvedere 21 Sommerkino

Ticket Belvedere 21 Normalpreis: EUR 9,– / mit Abovorteil: EUR 7,–*

Belvedere 21 Sommerkino kostenlos mit gültigem Ticket

Träume, die die Welt verändern: Unter diesem Titel versammelt das Sommerkino des Belvedere im Skulpturengarten des Belvedere 21 vom 2. Juli bis 1. August 2021 Spiel- und Dokumentarfilme aus „Der Österreichische Film. Edition Der Standard“. Im zweiten Jahr einer welterschütternden Pandemie wird das Kino zum Ort, an dem wir innehalten und uns fragen: Wovon haben wir als Gesellschaft eigentlich einmal geträumt? Wovon träumen wir heute?

Belvedere21Arsenalstraße 1, 1030 Wien

www.belvedere.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor.

Drei Tage in Quiberon, Foto: Peter Hartwig / Rohfilm Factory, Dor Film, Sophie Dulac Productions

Europa: Antike Zukunft

Ausstellungs-Booklet: EUR 2,– / mit Abovorteil: gratis*

Ausstellung: 23. 4. – 15. 8. 2021
Öffnungszeiten: Di–So 11–18 Uhr

Das Projekt Europa: Antike Zukunft vereint ausgewählte Ideen zum Konzept Europa und beleuchtet sie abseits gängiger pragmatischer Kriterien multiperspektivisch. Im Fokus der künstlerischen Projekte stehen die Ideengeschichte, Mythen, Werte und Brüche eines – aktuell eher zurückhaltend – vereinten Europas, das jenseits seiner ökonomischen und politischen Entwicklungen als ein heiß diskutiertes kulturhistorisches Projekt mit utopischem Potential untersucht wird. Eintritt frei!

HALLE FÜR KUNST SteiermarkBurgring 2, 8010 Graz

www.halle-fuer-kunst.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor.

Foto: kunst-dokumentation.com

Averklub Collective. Manuš heißt Mensch

Normalpreis: EUR 8,– / mit Abovorteil: EUR 6,–*

Ausstellung:
2. Juni bis 5. September 2021
Di–So 11–19 Uhr, Do 11–21 Uhr

Die neue Ausstellung in der Kunsthalle Wien untersucht Erfolge und Misserfolge politischer Strategien, die auf die Emanzipation der Rom*nja abzielen, und umreißt mögliche Modelle der Gleichberechtigung, die universell und transnational sind und über eine Identitätspolitik hinausgehen. Zudem beleuchtet sie die Selbstorganisation der Rom*nja im Kampf gegen soziale Ausgrenzung und weitverbreiteten Rassismus aus einer dezidiert nicht-elitären Perspektive.

Kunsthalle Wien MuseumsquartierMuseumsplatz 1, 1070 Wien

www.kunsthallewien.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor.

Foto: eSeL.at – Lorenz Seidler

ICH, GALILEO Uraufführung | Von Gernot Plass

Normalpreis: EUR 20,– / mit Abovorteil: EUR 17,–* (gilt auch für eine Begleitperson)

Vorstellungen: Sa 19., Mo 21. und Di 22. Juni 2021, jeweils um 19.30 Uhr

Ausgehend von der Debatte um den „Fall“ Galileo Galilei beleuchtet Gernot Plass in diesem Theaterabend die Frage, wie es Menschen ergeht, die mit ihrer abweichenden Kritik an einer vorherrschenden Weltanschauung auf eine Wand der Ablehnung stoßen, und setzt sich mit dem Begriff der Wahrheitsfindung auseinander. Wissenschaftliche Debatte, Minderheitenpositionen, Fairness und Demokratie werden entlang einer historischen Analogie verhandelt. JETZT im TAG!

TAG – Theater an der Gumpendorfer Straßewww.dasTAG.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor. (Begleitperson)

Foto: Anna Stöcher

Die Frauen der Wiener Werkstätte im MAK

Normalpreis: EUR 14,– / mit Abovorteil: EUR 11,–*

Zu ihrer Zeit viel beachtet, gerieten die Künstlerinnen nach dem Ende der Wiener Werkstätte (WW) weitgehend in Vergessenheit.

Die Ausstellung „Die Frauen der Wiener Werkstätte“ zeigt jetzt ihr inspirierendes Werk. Ausgebildet an der Wiener Kunstgewerbeschule entwarfen die Künstlerinnen fantastische Stoffmuster und bestimmten mit expressiver Keramik den Look der WW.

Die Frauen der Wiener Werkstätte
bis 3. 10. 2021

MAK – Museum für angewandte KunstStubenring 5, 1010 Wien

www.MAK.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre AboVorteilsKarte vor.

Foto: © MAK / Georg Mayer

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Normalpreis: EUR 20,– / mit Abovorteil: EUR 17,–* (gilt auch für eine Begleitperson)

Von Edward Albee / Regie: Susanne Lietzow

Zwei Ehepaare lassen einen Abend zu Hause bei einer Afterparty gemeinsam ausklingen und geraten in einen Strudel aus gegenseitigen Demütigungen und der Aufdeckung von Lebenslügen.

Ein Theaterabend als Ehe-Performance, ein Parcours der Bitterkeit – und ein wahres Schauspieler:innen-Fressen.

JETZT im TAG!

Vorstellungen
Mi 9., Fr 11., Sa 12., Mo 14., Mi 16.,
Do 17., Fr 25., Sa 26., Di 29. und Mi 30.
Juni 2021, jeweils um 19.30 Uhr

TAG – Theater an der Gumpendorfer Straßewww.dasTAG.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor.

Foto: Anna Stöcher

Wiener Festwochen. Hier spielt die Musik!

Abovorteil: Mit der STANDARD Abovorteilskarte erhalten Sie beim telefonischen Kartenkauf mit Kreditkarte und an der Tageskasse ca. 10% Ermäßigung auf max. zwei Karten für alle Festwochen-Produktionen 2021.*

Ein szenisches Konzert mit den Pianisten des Ensemble Modern bringt den großen Komponisten und Regisseur Heiner Goebbels nach langer Zeit endlich zurück nach Wien.

Gemeinsam mit dem virtuosen Schauspieler David Bennent hat er bereits ein Hörbuch aus Texten von Henri Michaux produziert, bei „Liberté d’action“ – der Festwochen- Eröffnungsproduktion am 3. Juni – wird auch ein Live-Publikum in die explosive Gedankenwelt des Dichters eingeführt.

Tageskasse im MQ
Museumsplatz 1, 1070 Wien, täglich 10–18 Uhr

Wiener Festwochenwww.festwochen.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre Abovorteilskarte vor.

Foto: Helge Krückeberg

Kunsthalle Wien x Wiener Festwochen

Normalpreis: EUR 8,– / mit AboVorteil: EUR 6,–*

Die gemeinsame Ausstellung der Kunsthalle Wien und der Wiener Festwochen »And if I devoted my life to one of its feathers?« verbindet Werke von über 30 KünstlerInnen aus aller Welt und lädt die BesucherInnen zu einem einzigartigen Gespräch über Macht, Selbstbestimmung und die Rückeroberung vielfältiger Lebensentwürfe ein.

Ausstellung:

15. Mai bis 26. September 2021
Di–So 11–19 Uhr, Do 11–21 Uhr

Kunsthalle Wien MuseumsquartierMuseumsplatz 1, 1070 Wien

www.kunsthallewien.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre AboVorteilsKarte vor.

Foto: Amoako Boafo, Gold Plant, aus der Serie Detoxing Masculinity, 2017. © Bildrecht Wien, 2021

Patricia Piccinini. Embracing the Future

Normalpreis: EUR 10,– / mit AboVorteil: EUR 8,–*

Die Ausstellung „Embracing the Future“ in der Kunsthalle Krems thematisiert die menschliche Empathie und würdevolle Haltung im Umgang mit dem Unbekannten.

In der monografischen Schau richtet die Künstlerin Patricia Piccinini ihren Blick auf Lebensformen, die eine Abweichung von der Norm darstellen. Ihre Figuren sind verstörend und berührend zugleich und entführen die Betrachterinnen und Betrachter in eine irreale Parallelwelt.

Bis 3. Oktober 2021
Di–So 10–18 Uhr
office@kunstmeile.at
+43/(0)2732/90 80 10

Kunsthalle KremsMuseumsplatz 5, 3500 Krems

www.kunsthalle.at

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre AboVorteilsKarte vor.

Foto: Patricia Piccinini, The Bond, 2016, Courtesy of the artist

Lust auf „Lust“ bei der styriarte in Graz

10 % Ermäßigung auf eine Auswahl an Veranstaltungen (max. 2 Karten pro Veranstaltung)*

Eine lustvoll-pralle Barockoper um „Amor und Psyche“, üppige Orchestermusiken, sinnenfreudige Märchenlesungen, verführerische Rhythmen von Tango, Salsa, Pop und Schlager, Himmelslust und irdische Gelüste, Seelenlust und Wanderlust, Lustigsein und Lustvoll-Genießen. In 77 Vorstellungen präsentiert die styriarte in Graz und der Steiermark von 25. Juni bis 25. Juli ihr lustvolles Festspielprogramm.

styriarte – „Lust“ 25. Juni bis 25. Juli 2021

styriarte-KartenbüroSackstraße 17, 8010 Graz

Tel.: +43/(0)316/825 000
www.styriarte.com

*Gilt nur für bereits bestehende Abos. Bitte weisen Sie beim Ticketkauf Ihre AboVorteilsKarte vor.

Foto: iStockphoto/misszin