Fragen & Antworten

Die Produkte des STANDARD sind so vielfältig und unabhängig wie seine Leser:innen. Ob Klassik, Kompakt, ePaper oder PUR – hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen.

Klassik & Kompakt

FAQ: Hier finden Sie alle Informationen und Details zum STANDARD Klassik.

DER STANDARD bietet eine Vielzahl an Abo-Produkten an. Die klassische Version des STANDARD ist täglich oder auch nur tageweise beziehbar. Die handlichere Version des STANDARD Kompakt erscheint von Montag bis Freitag. Das STANDARD ePaper ist die Klassik-Version in digitalem Gewand.

Alle Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie online unter https://abo.derStandard.at. Unser Aboservice-Team berät Sie gerne auch persönlich per Telefon oder E-Mail.

Wenn nicht anders angegeben, so enden alle kostenlosen STANDARD Test-Abos automatisch. Sie müssen es nicht extra abbestellen.

Schüler:innen, Studierende sowie Wehr- und Zivildienstleistende können den STANDARD zum vergünstigten Preis abonnieren. Hierfür ist die Vorlage einer jeweils gültigen Schulbesuchs-/Studienbestätigung oder Dienstzeitbescheinigung (Original oder Kopie) notwendig. Schulbesuchsbestätigungen erhalten Sie im Sekretariat Ihrer Schule.

Außerdem erhalten Journalist:innen (nach Vorlage einer Kopie des gültigen Presseausweises), Verlage und Werbeagenturen einen 10-%-Kolleg:innenrabatt auf den jeweiligen Normalpreis. Bitte wenden Sie sich an unser Aboservice-Team.

Als überregionale Tageszeitung stellen wir den STANDARD in Kooperation mit Partnerverlagen sowie der Post zu. In überwiegenden Teilen Österreichs erfolgt die Lieferung per Frühzustellung bis 6 Uhr, in entlegenen Gebieten oder bei unzugänglichen Haustoren wird die Zeitung mit der Post geliefert. Falls Sie Ihren STANDARD noch nicht per Morgenboten bekommen und sich aber eine frühere Zustellung wünschen, kontaktieren Sie bitte unser Aboservice-Team.

Ein optimales Lieferservice ist uns sehr wichtig. Bitte wenden Sie sich sofort an unser Aboservice-Team, falls Sie Ihren STANDARD nicht erhalten oder nicht zufrieden sind. Wir kümmern uns umgehend darum, dass Sie Ihren STANDARD schnellstmöglich wieder erhalten bzw. Ihren Wünschen bestmöglich entsprochen wird. Unser Service-Formular für Reklamationen finden Sie unter https://apps.derStandard.at/forms/?form=ABOSERrekl

Für Reklamationen von PUR + Wochenende folgen Sie bitte dem Link zur PUR-AboVerwaltung.

Ganz einfach hier: Sie wenden sich an unser Aboservice-Team und teilen uns Ihre Bankverbindung mit. Ihre Ermächtigung können Sie jederzeit widerrufen oder schon abgebuchte Beträge ohne Angabe von Gründen innerhalb von 56 Tagen rückbuchen lassen. Auf Wunsch senden wir Ihnen sehr gerne eine Rechnung zu.

Sie können Ihr Abo für den von Ihnen gewünschten Zeitraum pausieren lassen. Der Betrag wird Ihnen entweder gutgeschrieben, oder Sie entscheiden sich dafür, mit dem Betrag den Fortbestand des STANDARD zu unterstützen oder ermöglichen die Lieferung des STANDARD an eine soziale Einrichtung.

Zur Bekanntgabe Ihrer Wünsche nutzen Sie bitte mindestens 5 Werktage vor der gewünschten Unterbrechung die Service-Formulare unter https://abo.derStandard.at/aboservice/ oder kontaktieren Sie unser Aboservice direkt.

Für Unterbrechungen von PUR + Wochenende folgen Sie bitte dem Link zur PUR-Aboverwaltung.

Wir senden Ihnen Ihren STANDARD innerhalb Österreichs gerne ohne zusätzliche Portokosten ins Hotel oder zu Freund:innen und Familie nach. Für eine erfolgreiche Zustellung benötigen wir den Namen des Hotels oder Gastgebers, eventuell Zimmernummer sowie die genaue Adresse.

Zur Bekanntgabe Ihrer Wünsche nutzen Sie bitte mindestens 5 Werktage vor der gewünschten Nachsendung die Service-Formulare unter https://abo.derStandard.at/aboservice/ oder kontaktieren Sie unser Aboservice direkt.

Für Nachsendungen von PUR + Wochenende folgen Sie bitte dem Link zur PUR-Aboverwaltung.

Für Nachsendungen ins Ausland fällt ein Portozuschlag an, und es ist mit Verspätungen von 1 bis 3 Werktagen zu rechnen. Bitte nehmen Sie für Auslandsnachsendungen direkt Kontakt mit unserem Aboservice auf.

Nicht nur im Ausland ist das ePaper des STANDARD eine ideale Wahl, und das sogar zum Vorzugspreis während Ihrer Abwesenheit.

  • Montag: Wirtschaft & Recht, Beilage der NEW YORK TIMES
  • Dienstag: Gesundheit
  • Mittwoch: Forschung Spezial
  • Donnerstag: Kulturanzeiger, GeldSTANDARD (sechsmal jährlich als eigenes Spezial), TELE
  • Freitag: Edition Zukunft, RONDO (einmal monatlich als RONDO Exklusiv)
  • Samstag/Sonntag: Agenda, ALBUM (inkl. Feature, Bücher, Architektur, Kunstmarkt bzw. Galerienspiegel), Kinder-Seite, Automobil, Bildung & Karriere, Wissenschaft, Leben mit Reise, Unternehmen, ImmobilienSTANDARD, KarrierenSTANDARD
  • Reguläre Inhalte: Titelseite, Thema (montags–freitags) bzw. Agenda (samstags), International, Auslands-Chronik (= letzte Seite International), Inland, Chronik, Wirtschaft, Finanzen & Märkte, Szenario, Kultur, Sport, Wissenschaft (täglich außer montags, am Mittwoch Teil von Forschung Spezial), Kommunikation (täglich außer montags), Leben (dienstags bis freitags), TV/Radio, Kommentar der Anderen, Kommentare, Kopf des Tages

Wer den STANDARD abonniert, kann sich mit Recht zu Österreichs unabhängigen Abonnent:innen zählen. Mit dem STANDARD SoftStorno können Sie Ihr laufendes Klassik- Kompakt- oder ePaper-Abo jederzeit unter Berücksichtigung einer Vorlaufzeit von 5 Werktagen telefonisch, per E-Mail, Brief oder Fax kündigen.

Bei einem PUR bzw. PUR + Wochenende-Abo bitten wir Sie, dieses direkt in der PUR-Aboverwaltung unter dSt.at/PURservice zu kündigen.

Für weitere Fragen rund um das Thema Abo wenden Sie sich bitte an: aboservice@derStandard.at

ePaper

FAQ: Hier finden Sie alle Informationen und Details zum STANDARD ePaper.

Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier. Unser Aboservice berät Sie gerne auch persönlich.

Um unser ePaper nutzen und bestellen zu können, benötigen Sie einen derStandard.at-Login (https://id.derstandard.at/authui/signup). Für Fragen, Wünsche oder Anregungen wenden Sie sich bitte einfach an unser Aboservice-Team.

Wenn nicht anders angegeben, so enden die ePaper-Test-Abos automatisch. Sie müssen es nicht extra abbestellen.

Einen Leitfaden zum STANDARD ePaper finden Sie hier: Leitfaden ePaper

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Problemen mit dem ePaper an unser Support-Team unter digitalsupport@derStandard.at.

Mit dem STANDARD SoftStorno können Sie Ihr STANDARD ePaper-Abo jederzeit unter Berücksichtigung einer Vorlaufzeit von 5 Werktagen telefonisch, per E-Mail, Brief oder Fax kündigen.

Für weitere Fragen zu ePaper-Abos wenden Sie sich bitte an: digitalsupport@derStandard.at

PUR

FAQ: Hier finden Sie alle Informationen und Details zu derStandard.at PUR.

Vielleicht kennen Sie die Aussage: „If the product is free, you are the product being sold.” Bei der Finanzierung von Medien durch Werbung ist es so, dass nicht Sie für derStandard.at bezahlen, sondern die Werbewirtschaft Ihren Konsum finanziert. Einen überwiegenden Teil unserer User:innen stört die Werbung und das Sammeln von Daten nicht, einige fühlen sich aber von Onlinewerbung in ihrem Lesevergnügen gestört und/oder stehen dem Sammeln von Daten skeptisch gegenüber. Deshalb haben wir ein Produkt eingeführt, das die Bedürfnisse der User:innen ernst nimmt und eine werbefreie Nutzung von derStandard.at auf allen Endgeräten ermöglicht. Ein Produkt, das die Daten und das Nutzungsverhalten der User:innen nicht sammelt und nicht weitergibt: derStandard.at PUR.

Besonders freut es uns, dass wir 2020 auf dem deutschen Portal Netzpolitik.org eine besondere Auszeichnung erhalten haben. Nach einem Vergleichstest der PUR-Abos von Zeit, Spiegel und DER STANDARD kommt man zu dem Schluss, dass nur das PUR-Abo des STANDARD komplett trackingfrei und daher für Datenschutzinteressierte uneingeschränkt zu empfehlen sei.

Alle Fremd-Scripts (Videos, Grafiken, Tweets etc.) und Cookies von Drittanbietern und Social-Media-Plug-ins sind mit derStandard.at PUR anfangs deaktiviert, können aber einmalig oder dauerhaft freigeschaltet werden.

PUR Drittinhalte auf Webseite

Interaktive Elemente (z. B. das Video auf Dailymotion zum Ereignis, der Tweet, der die Diskussion ausgelöst hat), die unsere Artikel mit weiterführendem Content anreichern und deshalb von uns eingebunden werden, sammeln Daten über Ihr Leseverhalten. Wie auch bei der Werbung, stört das manche User:innen nicht, da sie primär am Inhalt interessiert sind, andere stört dies jedoch – mit derStandard.at PUR können Sie selbst darüber entscheiden. Im Userprofil unter „Einstellungen“ können Sie festlegen, ob alle oder nur bestimmte Inhalte von Dritten dauerhaft deaktiviert sein sollen.

Mit einem PUR-Abo werden beim Aufruf einer derStandard.at-Seite keine Werbung oder sonstigen eingebetteten Inhalte geladen. Dadurch verbessert sich die Ladezeit der Seiten deutlich.

Das PUR-Abo gilt auf allen derStandard.at-Nachrichtenseiten, ausgenommen sind rubrizierte Anzeigen auf den Immobilien- und Karriereseiten, Podcasts und die Kursinformationen.

Zur Nutzung von derStandard.at PUR ist eine Anmeldung auf derStandard.at mit den gewünschten Endgeräten erforderlich.

Anmeldebuttons auf Webseite

Das PUR-Symbol zeigt den angemeldeten Zustand an.

PUR Kennzeichnung auf Webseite

Das PUR-Abo kann auf maximal sechs Endgeräten gleichzeitig genutzt werden. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist nicht gestattet.

Ja, alle Neukund:innen können derStandard.at PUR zum Aktionspreis testen. Das Abo kann jederzeit monatlich gekündigt werden. Hier geht’s zum aktuellen Angebot.

Das Abo verlängert sich automatisch in ein Vollabo zum regulären Preis, kann aber jederzeit ohne Angabe von Gründen direkt in der PUR-Aboverwaltung gekündigt werden. Somit kann derStandard.at PUR absolut risikofrei ausprobiert und jederzeit wieder beendet werden.

Das PUR-Abo kann mittels PayPal, Kreditkarte (Mastercard und Visa) oder via SEPA-Lastschrift bezahlt werden.

Die Bezahlung erfolgt generell über ein verschlüsseltes https-Verfahren. Die Kreditkartendaten werden dabei vom STANDARD nicht gespeichert oder verarbeitet. Der Bezahlprozess erfolgt ausschließlich durch PCI-zertifizierte Bezahldienstleister, die alle Bezahldaten nur für den abgeschlossenen Auftrag verwenden und zu keinem anderen Zweck verarbeiten oder weitergeben.

PUR kann jederzeit einfach und unkompliziert online gekündigt werden. Wir bitten dies zum gewünschten Zeitpunkt in der PUR-Aboverwaltung unter https://dst.at/PURservice selbst zu erledigen. Nach der erfolgten Kündigung läuft das Abo am Ende des Abrechnungszeitraums automatisch aus.

PUR-Abonnent:innen verwalten ihr Abo selbst. In der PUR-Aboverwaltung können die Bezahldaten geändert, vergangene Abbuchungen eingesehen, Gutscheine eingelöst oder auch das Abo gekündigt werden.

PUR + Wochenende-Abonnent:innen können zusätzlich eine Unterbrechung der Zeitungszustellung für maximal sechs Wochen veranlassen, einen Nachsendeauftrag innerhalb Österreichs beantragen oder generell ihre Zustelladresse ändern. Falls erforderlich, kann auch eine nicht erfolgte oder nicht zufriedenstellend erfolgte Zustellung der Zeitung reklamiert werden.

PUR-Abonnent:innen gelangen entweder via Userprofil über „Mein digitales Abo“ oder direkt via https://dst.at/purservice zur Aboverwaltung.

derStandard.at PUR ist weltweit bestell- und nutzbar.

User:innen, die bereits ein STANDARD-Abo beziehen, erhalten derStandard.at PUR zum Vorzugspreis von EUR 4,– statt EUR 7,– monatlich. Hier geht’s zur Bestellung.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an: purservice@derStandard.at

Sie haben Fragen?

Klassik: aboservice@derStandard.at
ePaper: digitalsupport@derStandard.at
PUR: purservice@derStandard.at
Supporter: meinBeitrag@derStandard.at 

Montag–Freitag, 7.30–14.00 Uhr
Tel.: 0800 501 508
Fax: +43 1 531 70-330